Start des Schuljahres 2020/21

                                                                                                                                                           Oberursel, den 12. August 2020

Sehr geehrte Eltern,

aller Voraussicht nach öffnet unsere Schule nächste Woche unter recht normalen Bedingungen und unter Beachtung der entsprechenden Hygienemaßnahmen. Darüber sind Lehrerinnen und Schulleitung sehr froh und Sie sicher auch!

Präsenzpflicht und Schutz bei Erkältungssymptomen
Für alle Schülerinnen und Schüler gilt wieder Präsenzpflicht in der Schule – eine Befreiung davon ist nur mit ärztlichem Attest möglich, in dem bescheinigt wird, dass ein sehr heftiger Krankheitsverlauf im Falle einer In-fektion zu erwarten wäre. Ein Streaming des Unterrichtsgeschehens für erkrankte Kinder ist technisch bei uns derzeit nicht möglich.
Sollte Ihr Kind Erkältungssymptome aufweisen, so darf es bis zur Abklärung nicht in die Schule kommen. Kin-der, die mit Krankheitssymptomen auffallen, die unter „normalen“ Bedingungen einfach nur auf eine leichte Erkältung hindeuten, müssen wir laut Vorgaben aus dem Unterricht nach Hause schicken.

Schulgebäude geschlossen für Öffentlichkeit
Vor und nach der Einschulung ist unser Gebäude weiterhin für die Öffentlichkeit verschlossen. Bitte betreten Sie die Schule und den Betreuungsbereich ausschließlich nach vorheriger Absprache. Zum Abholen der Kin-der aus der Betreuung warten Sie bitte vor dem Gebäude bzw. am Tor des Schulhofes.
Die Unterrichtszeiten in der ersten Schulwoche vom 17. – 21. August 2020
Auf den traditionellen Schulgottesdienst am ersten Tag verzichten die Kirchen aus Hygienegründen und Ihre Kinder haben folgendermaßen Unterricht in der ersten Schulwoche:
Jahrgänge 1 und 2 – 08.00 – 11.30 Uhr
Jahrgänge 3 und 4 – 08.00 – 12.30 Uhr

Ab der zweiten Woche greift dann voraussichtlich der Stundenplan, den Sie in der ersten Woche erhalten. Zurzeit laufen noch Personalgespräche mit Lehrpersonen und wir informieren Sie zeitnah über neues Perso-nal.
Wie bereits vor den Ferien mitgeteilt, so werden wir die erste Zeit des Schuljahres für eine Wiederholung und Vertiefung der Lerninhalte aus dem häuslichen Lernen nutzen.

Deutschunterricht im 4. Jahrgang

Die von der Landesregierung im Koalitionsvertrag geschlossene Vereinbarung zu einer weiteren Deutsch-
Stunde ist für den vierten Jahrgang nun umgesetzt. Die Viertklässler werden nun sechs Stunden Deutsch pro
Woche unterrichtet statt bisher fünf. Für den 3. Jahrgang ist das ab 2021 geplant.

Hygienemaßnahmen
– Sorgfältige Handhygiene im Schulgebäude ist wichtig für Kinder und Erwachsene
– Die Mund-Nase-Bedeckung ist weiterhin Pflicht im Schulgebäude
– Niesen und Husten nur in die Armbeuge
– Es wird regelmäßig stoßgelüftet, mehrmals pro Stunde.
– Ein Abstand von 1,5m auf dem gesamten Gelände ist weiterhin vorgegeben. Auch im Klassenraum
werden wir, soweit das irgend möglich ist, auf Abstand achten. Kommen sich Lehrerin und Kind im
Gespräch näher, so ziehen beide die Maske auf.
– Der Hochtaunuskreis stellt weiterhin die Reinigungskraft am Vormittag zur Verfügung für Händedesinfektion,
mehrfaches Reinigen der Toiletten, tägliche Reinigung aller Klassenräume sowie eine allgemeine
Desinfektion der Türklinken etc.
– Musikunterricht ist wieder erlaubt; Singen ist momentan nur im Freien möglich
– Auch der Sportunterricht und Schwimmen im 3. Jahrgang finden statt; das Schwimmen wird zunächst
nur im Freibad möglich sein, zum Hallenbad äußert sich das Taunabad noch
– Herr Pusinelli plant die Chöre mittwochs auf dem Schulhof proben zu lassen

Wir bedanken uns bei allen, die diese Hygienemaßnahmen ernst nehmen und freuen uns auf ein gutes neues
Schuljahr mit Ihren Kindern!
Mit besten Grüßen
Klaus Puppe          Katrin Weber
Schulleiter             Stellvertretende Schulleiterin